Forschungsschwerpunkte und Aktuelles



Hamburg ist eine Medienstadt – und die Universität Hamburg ist international exzellent in der Medienforschung positioniert.

Das Team am Lehrstuhl forscht in Kooperation mit den Kollegen des Instituts für Marketing, dem Research Center for Media and Communication, dem DRK Blutspendedienst Nord / Ost sowie zahlreichen nationalen und internationalen Kollegen zu folgenden Themen:

(1)
Marketing für internationale Entertainment-Produkte
(Spielfilme, Musik, Bücher und Games)
(2)
Innovative Medientechnologien und Geschäftsmodelle für digitale Produkte und Services (Social Networks, Peer-to-Peer-Netzwerke, Interaktives TV, Streamingservices)
(3)
Kundenmanagement (De-Marketing)
(4)
(5)
Management in China

In unseren Forschungen steht immer der Kundennutzen im Fokus.
Letztes Update: 01.07.2016 - 13:58

News

PhD Course "Adressing Endogeneity in Marketing"
Am 12. und 13. Juli findet ein Workshop, gehalten von Prof. Dr. Haralad van Heerde (Massey University, New Zealand), zum Thema Endogenität statt. Dieser Kurs richtet sich an Doktoranden und fokussiert sich auf Methoden zum Umgang mit dem Endogenitätsproblem. Alle weitere Informationen zum Ort, Uhrzeit und Anmeldeverfahren können aus der Auschreibung entnommen werden.
Science meets Management (29.06.2016)
Science meets Management: Prof. Dr. Michel Clement präsentiert aktuelle Forschungsergebnisse aus der DFG-Forschergruppe zusammen mit Experten von Pilot im Managementforum der Warner Music Group in Hamburg. Foto
Auszeichnung für Prof. Dr. Michel Clement (06.06.2016)
Prof. Dr. Michel Clement wurde als „Reviewer of the Year 2015“ im Bereich Marketing der Zeitschrift „Business Research“ ausgezeichnet.
Auszeichnung für Dr. Jannik Meyners (06.06.2016)
Dr. Jannik Meyners wurde für seine Dissertation “Measuring and Managing the Impact of Social Networks on Customer Referrals”, die er an der Fakultät für Betriebswirtschaft eingereicht (Erstgutachter: Prof. Dr. Michel Clement) und in Kooperation mit der KLU (Prof. Dr. Jan U. Becker) verfasst hat, mit dem 2. Platz beim EMAC & McKinsey Dissertation Award ausgezeichnet. Damit sind drei Dissertationen aus dem Institut für Marketing in den letzten sechs Jahren im Finale des Awards unter den besten Marketing-Dissertationen aus Europa vertreten gewesen.
Neuer Aufsatz angenommen (06.05.2016)
Neuer Aufsatz zur Publikation angenommen: Becker, Jan U., Michel Clement, and Markus Nöth (2016): Start-ups, Incumbents, and Takeover Competition. Journal of Business Research, forthcoming.
Neuer Aufsatz angenommen (31.03.2016)
Neuer Aufsatz über den Kunstmarkt zur Publikation in der Zeitschrift betriebswirtschaftliche Forschung angenommen: Clement, Michel, Anke Lepthien und Tim Schulze (2016): Erfolgsfaktoren bei der Vermarktung von Kunst, Zeitschrift für betriebswirtschaftliche Forschung, im Druck.
Praxistransfer im Fotomarkt (29.03.2016)
Am 29.03.16 diskutierte Prof. Dr. Clement bei „Freelens Verein für Fotojournalisten e.V.“  beim Treffen der Hamburger Fotographen gemeinsam mit Vertretern von Greenpeace und dem Instagram-Profi Sebastian Timm über das  Thema: „»Visual Social Media« oder Instagram, Pinterest, Flickr & Co. – Was bedeuten diese Plattformen für uns als Fotografen?“. Die Folien mit den Thesen finden Sie hier [link zum pdf].
Neuer Aufsatz angenommen (11.01.2016)
Neuer Aufsatz zur Publikation angenommen: Shehu, Edlira, Tammo Bijmolt and Michel Clement (2016): Dynamic effects of moment-to-moment likeability on virality of online ads, Journal of Interactive Marketing, forthcoming.
13 Thesen zur Zukunftsfähigkeit der Zeitung (17.11.2015)
Es sieht nicht sonderlich gut aus für gedruckte Zeitungen - zumindest nach Einschätzung von Prof. Dr. Michel Clement und Prof. Dr. Christian-Mathias Wellbrock von der Uni Hamburg. Die beiden Forscher haben sich den Medienmarkt und seine Entwicklung angesehen und kommen zu dem Schluss, "dass gedruckte Qualitätszeitungen binnen zehn Jahren ein Nischenprodukt sein werden – sie sterben nicht aus, aber es wird eine massive Konsolidierung geben". Ihre Überlegungen haben die beiden Wissenschaftler in 13 Thesen zusammengefasst, die Sie unter http://meedia.de/2015/11/12/13-thesen-zur-zukunftsfaehigkeit-der-zeitung/ einsehen können.
Neuer Aufsatz angenommen (11.11.2015)
Neuer Aufsatz zur Publikation angenommen: Wlömert und Papies (2016): On-Demand Streaming Services and Music Industry Revenues - Insights from Spotify's Market Entry, International Journal of Research in Marketing, Vol. 33, Issue 2, forthcoming.
Präsentation zur Nacht des Wissens (10.11.2015)
Hier finden Sie die vorgestellte Präsentation von Prof. Dr. Clement zum Thema: "Was ist gerade cool im Internet?"
Neue Themen für Abschlussarbeiten (11.09.2015)
Es befinden sich neue Abschlussarbeitsthemen auf unserer Homepage. Wir hoffen auf reges Interesse und entsprechenden Bewerbungen.
Neuer Aufsatz angenommen (02.09.2015)
Neuer Aufsatz zur Publikation angenommen: Mathys, Juliane, Alexa B. Burmester and Michel Clement (2016): What drives the market popularity of celebrities? A longitudinal analysis of consumer interest in film stars, International Journal of Research in Marketing, Vol. 33, Issue 2, forthcoming.
Neuer Aufsatz angenommen (27.08.2015)
Neuer Aufsatz zur Publikation angenommen: Caliendo, Marco, Michel Clement and Edlira Shehu (2015): The Role of Individual Professional Critics and Their Selection Biases in the Book Industry, Marketing Letters, forthcoming in 2016.
Neuer Aufsatz angenommen (25.06.2015)
Neuer Aufsatz zur Publikation angenommen: Burmester, Alexa B., Felix Eggers, Michel Clement, and Tim Prostka (2015): Accepting or Fighting Unlicensed Usage: Can Firms Reduce Unlicensed Usage by Optimizing their Timing and Pricing Strategies? International Journal of Research in Marketing, forthcoming in 2016.
Neuer Aufsatz angenommen (01.03.2015)
Der Aufsatz " The impact of pre- and post-launch publicity and advertising on new product sales " von Alexa Burmester, Jan U. Becker (Kühne Logistics University, Hamburg) und, Harald van Heerde (Massey University, Neuseeland) und Michel Clement wurde zur Veröffentlichung im International Journal of Research in Marketing angenommen.
Dr. Nils Wlömert erhält den Wissenschaftspreis 2015 des Deutschen Marketing Verbands (12.05.2015)
Dr. Nils Wlömert wurde für seine Dissertation zum Thema „Information Technology and Online Content Distribution - Empirical Investigations and Implications for the Marketing of Entertainment Products“ mit dem Wissenschaftspreis 2015 des Deutsche Marketing Verbands ausgezeichnet. Seit 1984 zeichnet der Berufsverband des Marketing Managements jährlich eine herausragende wissenschaftliche Dissertation aus. Der DMV vergibt den mit 7.000 EUR dotierten Preis an die Arbeit, die die Erkenntnisfortschritte im Marketing am besten deutlich macht und wissenschaftlich und empirisch fundierte Untersuchungskonzepte mit hoher Praxisorientierung verbindet. Eine Zusammenfassung der Dissertation ist in der aktuellen Ausgabe der absatzwirtschaft vom 24.04.2015 erschienen.
Conference Paper (14.04.2015)
Michel Clement presents current research about the drivers of the market popularity of movie stars (co-authored with Alexa Burmester and Juliane Mathys) at the international conference: „New Directions in Film and Television Production Studies" in Bristol (England). http://www.productionstudiesconference.com/
Frau Dr. Alexa Burmester erhält Herbert Jacob-Preis 2013 (15.01.2014)
Frau Dr. Alexa Burmester wurde für Ihre Dissertation zum Thema „Managing Risks and Uncertainty of Hedonic Products“ mit dem Professor Herbert Jacob-Preis 2013 ausgezeichnet. Mit dem Professor Herbert ​Jacob-​Preis werden herausragende betriebswirtschaftliche Dissertationen ausgezeichnet, die sich durch Aktualität und Relevanz des Themas für Forschung und Praxis, durch wissenschaftliches Verständnis und Eigenständigkeit auszeichnen. Die Universitäts ​Gesellschaft Hamburg hat den in diesem Jahr mit 1.000 Euro dotierten Preis zum sechsten Mal vergeben. Hier finden Sie ein Foto von der Überreichung des Preises.

Universität Hamburg - Lehrstuhl für Marketing und Medienmanagement - Welckerstraße 8 - 20354 Hamburg
RCMC
Abschlussfeier
MTP
enactus
  DRK Blutspendedienst Nord   DRK Blutspendedienst Ost